VfB in Hannover [ zamma ] mit „Vertikalpass“ am 21.12.

Die letzte Veranstaltung 2019 ist nochmal was ganz besonderes für all unsere Fußballfans!

Wir haben die Jungs vom Vertikalpass zu uns eingeladen und sie haben ihre „Fibel“ im Gepäck!

Ab 11 Uhr gibts Weißwurstfrühstück, ab 11:30 Uhr das Warm-Up zum Spiel mit „Vertikalpass“,ab 13 Uhr Fußball 

Sa. 21.12.

Hannover vs. VfB und Vertikalpass -Warm up

ab 11:00 Uhr   mit Weißwurst, Weizen und der „Fibel“ zum VfB!

Hier geht’s direkt zum Blog: https://vertikalpass.de/category/vfb/             

Ausschnitt aus dem Blog „Vertikalpass“:
 
„Das ist ein Blog, der wo man kaum beschreiben kann.“
Jürgen Klinsmann hat die Fussballsprache revolutioniert. Als Spieler, aber auch als Bundestrainer, sein „Capitano“ ist immer noch in aller Munde, eine Herausforderung hieß bei ihm „Challenge“ und den guten alten „Steilpass“ von Ernst Huberty bezeichnete er als „Vertikalpass“. Dies war für uns als Stuttgarter dann die Steilvorlage für den Namen unseres Blogs.
 
Wir, das sind Andreas Zweigle und Sebastian Rose;
Startschuss für diesen Blog war die WM 2014 inklusive unserer mancherorts gelobten Live-Ticker. Seitdem wir Weltmeister sind, bloggen wir in erster Linie zum VfB Stuttgart, schauen aber auch mal nach Degerloch und wollen unregelmäßig einen Blick nach Ostwestfalen werfen, ja, nach Bielefeld. Inhaltlich gehen wir auf Bundesliga-Spieltage des VfB ein und versuchen die Ergebnisse, die Zukunftsaussichten und die Vereins- und Transfer-Politik mit Einwürfen und Querpässen einzuordnen und schreiben das vertikalGIF zu jedem VfB-Spiel. 
 
Und wer jetzt immer noch nicht weiß, was ein Vertikalpass ist: Das hier. Gespielt von Benjamin Pavard auf Carlos Mané im Heimspiel gegen Fürth.
 
 
Zur Fußballbibel: 
 
 
 
Ausschnitt aus einem Interview mit der Waiblinger Zeitung  – 
 ZVW/Danny Galm,  23.10.2019 – 15:52 Uhr
 
Seit mittlerweile fünf Jahren betreiben Andreas Zweigle und Sebastian Rose den Blog „Vertikalpass“. Hier gibt es nur ein Thema: den VfB Stuttgart. Mit „Einwürfen, Querpässen, gelegentlichen Fouls und einem Augenzwinkern“ werden die aktuellen Entwicklungen auf und abseits des Rasens eingeordnet. So die Selbstbeschreibung der Blogger, die jetzt auch noch unter die Schriftsteller gegangen sind. Mit der „VfB Stuttgart Fußballfibel“ steuern die beiden einen weiteren Band für die „Bibliothek des Deutschen Fußballs“ bei.
 
Hallo Andreas, Hallo Sebastian! Direkt rein in die Materie: Wie entstand die Idee zu eurem Buch?
Sebastian: „Das ist einfach zu beantworten: Wir wurden gefragt, ob wir die VfB Stuttgart Fußballfibel für die Bibliothek des Deutschen Fußballs schreiben möchten. Wir bekamen vom Verlag dabei völlig freie Hand und wollten auf keinen Fall eine klassische Chronik schreiben mit Gründung, Meisterschaften, Ab- und Aufstiegen. Wir wollten unsere ganz eigene Perspektive beschreiben, persönlich und emotional. Im Buch dreht sich alles um das letzte Spiel der Meistersaison 2006/2007. Von dort aus gucken wir in die Vergangenheit und die Zukunft, betrachten Trainer, Spieler und Spiele aus allen Epochen, haben dabei ein paar populäre Spieler wie Klinsmann und Buchwald eher stiefmütterlich behandelt, dafür ein paar unbekannte Helden wie Markus Elmer, Dragan Holcer und Georg Volkert etwas ausführlicher beleuchtet.“
Andreas: „Auch wenn der Frauenarzt von Bischofsbrück auftaucht und wir im Verlauf des Buches im Stuttgarter Westen auf Elfriede Schneider von der Metzgerei Schneider treffen, auf die Fashion-Ikone Winnie Klenk, auf den schwäbischen Sänger Wolle Kriwanek, auf Pferde, Hunde und Hirsche, so steht natürlich stets der VfB im Mittelpunkt. Immer verbunden mit meinen persönlichen Eindrücken, zu denen unter anderem eine gescheiterte Jugendkarriere beim VfB zählt. Und natürlich wechseln wir uns auch noch selbst ein, um den Sieg gegen Energie Cottbus über die Zeit zu retten.“
 
 
Euer Buch habt ihr Ende September im Rahmen einer kleinen „Vertikalpass-Geburtstagsparty“ vorgestellt. Die Einnahmen wurden gespendet. Warum habt Ihr euch dazu entschieden und wohin ging das Geld? 
Andreas: „Das Schicksal von VfB-Fan Dennis hat uns in vielerlei Hinsicht berührt: Zu sehen, wie er 2017 noch den Aufstieg feierte und heute nur noch im Bett liegen kann, ist hart. Seine Krankheit ME/CFS (Myalgische Enzephalomyelitis, ME bzw. Chronisches Erschöpfungssyndrom, CFS) ist kaum erforscht und er bekommt keinerlei Unterstützung von den Krankenkassen. Deshalb wollen wir unseren kleinen Beitrag leisten, dass die hoffentlich rettende und kostspielige Operation vorgenommen werden kann.“
Folgen auf
Öffnungszeiten

Aktuelle Termine und Veranstaltungen findest Du in unserem Blog oben!

© das [ zamma ] in Geradstetten / Remshalden

hofraum GbR  |  Impressum | Datenschutz